Über mich

Mein Weg und meine persönliche Entwicklung ist, wie bei so vielen Menschen, begleitet und angetrieben von eigenen gesundheitlichen Problemen. So sammelte ich meine Erfahrungen in der Schulmedizin, der Naturheilkunde, in der chinesischen Medizin und in der Spiritualität.

 

Ich besuch(t)e viele Seminare, lese und lerne neue Dinge. Es ist immer spannend und ich bin offen für die Themen des Lebens.

 

Mein Suchen hat mir gezeigt, dass es nicht die eine Lösung für alles gibt und dass, das meiste im Innen und nicht im Außen liegt. Dass die Selbstverantwortung ein wichtiger Teil unseres Wohlbefindens ist: Sich Zeit für sich selbst zu nehmen, z. B. spazieren in der Natur, Qi gong, Meditation und dass unsere Gedanken ein großer Schlüssel zu unserem Wohlergehen sind.

 

„Erst die Leere innen drin, gibt der Seifenblase Sinn“

(aus dem Buch „Dao de Jing“)

 

Fasziniert hat mich die chinesische Medizin mit ihrer komplexen Philosophie, die es vermag den Rhythmus des ganzen Lebens zu erklären und die neue spannende, fast unverständliche Technologie der Quantenphysik. (Neue Zeiten erfordern neue Technologien!) 

 

Weiterhin verbinde und integriere ich auch immer neue und stimmige Erkenntnisse der Psychologie und des seelischen Heil werdens in meiner Beratung und Therapie.

Kurze Vita

  • Ausbildung zur Qi gong Lehrerin (drei Jahre)
    Akademie Jumin Chen, bei Salzburg
  • Ausbildung Heiler, Hartmut Lohmann (Heiler und Autor)
  • Ausbildung Akupressur und Tuina, (chinesische Heilmassage)
    Shen Men Institut, München
  • TimeWaver Ausbildung, u. a. Dr. Folker Meisner
  • Heilpraktikerin für Psychotherapie
    mit Heilerlaubnis beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie 
    durch das Gesundheitsamt Landshut
  • Weiterbildungen  in
    • Hypnose
    • Kinesiologie
    • Nährstoffkunde u.a.

Ich bin froh nach vielen Jahren mit unterschiedlichsten beruflichen Erfahrungen, nun meinem Herzenswunsch nach zu gehen: die  Menschen dort zu begleiten, wo sie Unterstützung in den unterschiedlichsten Lebensphasen benötigen.

 

Man kann immer ein Stück miteinander gehen, um wieder in seine eigene Spur zu finden.

Sich Unterstützung zu suchen, ist keine Schwäche, sondern der erste Schritt zur Veränderung.